Fußball

Abteilungsleiter: Gerd Solheid, Tel.: 02691 / 2587

Christopher Theisen zu Gast in Adenau

Am Montag, 09.09.2019 geschah für die Kinder der E1 und E2 des TuWi Adenau etwas Unglaubliches. Christopher Theisen, der in der F-Jugend in Adenau mit dem Fußballspielen begann und nun Profifußballer beim FC 08 Homburg ist, besuchte die unsere Kids. Christopher hatte ein schönes Training für die 29 E-Jugend Kinder vorbereitete, bestreitete das Abschlussspiel mit den Jungs und hatte sogar noch einige Geschenke vom Hauptsponsor Dr. Theiss im Gepäck. Er verteilte Autogrammkarten und beantworte alle Fragen der jungen Kicker.

Einige Kinder kannten Christopher noch von seiner Zeit bei der Fortuna in Köln. Dort hatten unsere Kinder vor 1,5 Jahren die Möglichkeit bekommen, als Einlaufkinder bei einem Spiel dabei zu sein - was ebenfalls ein unvergessliches Event war.

Wir hoffen, dass Christopher irgendwann nochmal zu uns kommt und wünschen ihm bis dahin beim Projekt "Aufstieg" alles Gute.

Vielen Dank Christopher für das Erlebnis!!!



100 Jahre Fußball in Adenau

Ohne ehrenamtlichen Engagement läuft in Vereinen nichts. Anlässlich der Feierlichkeit des seit 1928 in den TuWi Adenau integrierten VfB Adenau wurden verdiente Mitstreiter geehrt.



100 Jahre Fußball in Adenau

Anlässlich der Feierlichkeiten "100 Jahre Fußball in Adenau" bestritten die F-Jugend Mannschaften der JSG Hocheifel Adenau (Jahrgang 2011 / 2012) ein Freundschaftsspiel gegen Burgbrohl.

Die Kicker der JSG Hocheifel Adenau gewannen das Spiel mit 6:2.



Überraschung beim Training der E2

Diese Überraschung war wieder mal gelungen. Bei einem Training der E2 erschien ganz überraschend Louis Klapperich, Stürmer in der U19 des FC Hennef 05. Louis hat mit den Jungs trainiert, tolle Tricks zum Besten gegeben und diese erklärt, witzige Wettspielchen veranstaltet und am Ende das Abschlussspiel mitgespielt, so das die Spieler am Ende des Trainings ganz erledigt und rundrum glücklich waren. "Hoffentlich kommt Louis bald nochmal zu unserem Training" war die Aussage der gesamten Mannschaft.

DANKE Louis und bis bald! Deine E2



DFB Mobil zu Gast in Adenau

Am 14.06.2019 war das DFB Mobil wieder zu Gast in Adenau. Diesmal lag der Schwerpunkt auf dem Training mit den F-Junioren. Die Jungs der F1 und F2 hörten den Trainern des Fußballverband Rheinland gespannt zu und setzten das Erlernte in kleinen Spielchen und Trainingseinheiten direkt um. Es waren alle begeistert und sich sicher, dieses Angebot auch im nächsten Jahr wieder in Anspruch zu nehmen.



Toller Saisonabschluss

Nach tollen Fußballspielen, vielen Erfolgen, großartigen Momenten mit Einsatz, Kraft und Spaß war die F1 zum Saisonabschluss im Freizeitpark in Klotten. Es war ein toller Tag der seinen Abschluss bei einem Grillfest und einigen Eltern/Kinder-Turnieren fand. Es freuen sich jetzt alle auf 3 Wochen Sommerpause bis wir dann voller neuer Energie in die Vorbereitung auf die neue Saison in der E-Jugend starten.



SG Hocheifel gewinnt am letzten Spieltag

Die SG Hocheifel hat am letzten Spieltag der Kreisliga A mit einem 4:2 (3:2)-Auswärtserfolg bei dem Viertplatzierten Ahrweiler BC II für einen erfolgreichen Saisonabschluss gesorgt. Durch den Sieg konnte sich das Team von Tobias Weiler in der Abschlusstabelle noch auf den 8.Tabellenplatz vorarbeiten.

Auf dem Kunstrasenplatz am Apollinarisstadion in Bad Neuenahr merkte man in der Anfangsphase nur den Gastgebern an, dass es sich um eine sportlich bedeutungslose Partie handelte. Die Gäste aus der Hocheifel hingegen schlugen von Beginn an ein hohes Tempo an und spielten befreit auf. In der 11. Spielminute wurde Max Heintz durch einen guten Diagonalball von Kapitän Christian Baur in Szene gesetzt, sodass er frei vor dem Torhüter auftauchte und diesem bei seinem platzierten Abschluss keine Chance ließ. Nur drei Minuten nach diesem Führungstreffer konnte Dennis Palarowski das zweite Tor für die SGH erzielen, als er von Luca Dederichs im Strafraum freigespielt wurde und so mit einem ebenfalls platzierten Flachschuss zum 2:0 traf. Anschließend dauerte es erneut nur vier Minuten, ehe die SGH gegen sehr luftig verteidigende Kurstädter sogar das dritte Tor erzielen konnte: Einen hervorragenden langen Ball von Tobias Weiler verarbeitete Niklas Pauly auf der linken Seite stark und bediente Martin Hertel an der Strafraumkante, der das Leder per Direktabnahme ins Netz beförderte. Mit der deutlichen Führung im Rücken schalteten die Gäste in der Folge etwas zurück, trotzdem hätten sie eigentlich zwingend noch einen vierten Treffer nachlegen müssen, doch sowohl Pauly als auch Palarowski vergaben die Chancen hierzu. Stattdessen meldeten sich die Hausherren in der 30. Minute im Spiel zurück, als sie mit ihrer ersten richtigen Offensivaktion zum 1:3 kamen. Ein Ahrweilerer Angreifer schaltete nach einer Flanke schneller als die gesamte Hintermannschaft der SGH, sodass er Patrick Herz im SGH-Tor aus kurzer Distanz überwinden konnte. Wiederum nur sechs Minuten später brachte der ABC-Kapitän sein Team mit einem absoluten Traumtor aus 35 Metern in den Winkel endgültig zurück in die Partie. Die Gäste drohten in dieser Phase wie so häufig in der Spielzeit einen komfortablen Vorsprung aus der Hand zu geben, jedoch blieb es bis zur Halbzeitpause beim Zwischenstand von 3:2 für die Weiler-Schützlinge.

Nach dem Wiederanpfiff agierten die Hausherren zwar durchaus druckvoll, konnten jedoch durch eine nun wieder sehr konzentrierte Defensivleistung der SGH kaum Torgefahr herstellen. Die wenigen Abschlüsse, die doch noch durchkamen, wurden von Herz im SGH-Tor sehr souverän entschärft. Auf der Gegenseite eröffneten sich den Gästen im Laufe der zweiten Hälfte etwa ein halbes Dutzend Kontergelegenheiten, bei denen in vielen Fällen gleich zwei Angreifer völlig allein auf den ABC-Schlussmann zuliefen. Doch die Chancenverwertung in der zweiten Hälfte nahm aus Sicht der Gäste fast schon absurd schwache Züge an. So brachten es die Gästeakteure fertig, diese hundertprozentigen Torgelegenheiten allesamt liegen zu lassen. Bezeichnenderweise fiel der vierte Treffer dann auch erst durch einen von Tobias Weiler verwandelten Foulelfmeter in der 80. Minute. Zuvor war der eingewechselte Martin Halvorsen im Strafraum durch ein Foul am Abschluss gehindert worden. Bis zum Schlusspfiff blieb es dabei, sodass 4:2 das Endresultat darstellte.

Insgesamt ist der Sieg der SGH als absolut verdient einzustufen. In einem Spiel, dem deutlich anzumerken war, dass der letzte Druck fehlte, waren die Gäste aus Adenau das insgesamt wesentlich torgefährlichere Team. Einzig die Chancenverwertung stellte an diesem Tag eine eklatante Schwäche dar, die einen höheren Auswärtssieg verhinderte. Trotzdem konnte das Team durch den Sieg bei den durchaus favorisierten Kurstädtern nochmal ein kleines Ausrufezeichen setzen. Für die SGH geht es nun in die Sommerpause, in der die Mannschaft unter anderem noch nach Düsseldorf auf ihre alljährliche Mannschaftstour fahren wird. Ab Anfang Juli wird sich das Team dann auf die neue Spielzeit vorbereiten und darauf hinarbeiten, eine konstantere Saison zu spielen.

Für die SGH spielten:
Herz- Schmitz, Baur, Vitten, Münch- Weiler, Hertel- Heintz, Dederichs (Stenz/77.), Pauly (Wiese/46.), Palarowski (Halvorsen/66.)

 

SGH hält durch Heimsieg die Klasse

Dank eines packenden 3:2 (2:1)- Heimsiegs gegen die bis dato punktgleichen Sportfreunde Miesenheim hat die SG Hocheifel in einem denkwürdigen Spiel den Klassenerhalt perfekt gemacht. Mit nun sechs Punkten Vorsprung auf den potenziellen Relegationsplatz kann das Team von Tobias Weiler vollkommen befreit in den letzten Spieltag gehen.

Von Beginn an war im Adenauer Eifelstadion die Spannung geradezu greifbar, denn die Ausgangssituation war so, dass der Sieger der Partie den Klassenerhalt sicher haben würde, während der Verlierer weiterhin zittern müsste. Der erste Treffer fiel in der 11. Minute: im Anschluss an einen Eckball wurde der Ball von der Defensive der Gäste nur bis zur Strafraumkante geklärt, wo Niklas Pauly lauerte und das Leder mit einer humorlosen Direktabnahme unhaltbar in den Torwinkel feuerte. Mit der Führung im Rücken versuchten die Hausherren das Spiel nun zu kontrollieren, die Nervosität war ihnen jedoch weiterhin deutlich anzumerken, sodass der Ball von keiner der beiden Mannschaften wirklich lange in den eigenen Reihen gehalten werden konnte. In der 33. Spielminute spielte der neu ins Team gerückte Linksverteidiger Jan Münch einen herausragenden langen Ball auf den durchstartenden Dennis Palarowski, welcher den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß ebenfalls per Volley ins Tor zur umjubelten 2:0-Führung beförderte. Doch wie allzu häufig in der Saison brachte auch diese nun komfortablere Führung keine Sicherheit ins Spiel der Kombinierten vom Nürburgring, sodass die Gäste nur drei Minuten später den Anschlusstreffer herstellen konnten. Ein langer Einwurf segelte über Freund und Feind hinweg in den Fünfmeterraum, wo einzig ein Miesenheimer Angreifer reagierte und den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Bis zum Pausenpfiff sahen die Zuschauer im Eifelstadion noch auf beiden Seiten jeweils eine hundertprozentige Torgelegenheit, die jedoch weder von den Gästen noch von den Gastgebern genutzt wurden.

In der zweiten Halbzeit waren es die Miesenheimer, die zunächst mehr ins Spiel investierten und auf den für sie so wichtigen Ausgleich drückten, während die SGH ihrerseits einige Konteransätze nur unzureichend zu Ende spielte. In der 66. Minute gelang den Gästen dann tatsächlich der Treffer zum 2:2, als ein Angreifer im Anschluss an eine Standardsituation aus dem Gewühl heraus zum Schuss kam und der Ball durch mehrere Abwehrbeine hindurch vorbei am machtlosen Adenauer Keeper ins Tor flog. Jener Patrick „Fako“ Herz im SGH-Tor stand in den kommenden Minuten gleich mehrfach im Fokus, als er nach teils haarsträubenden Fehlern seiner Vorderleute zweimal schlicht herausragend reagierte und die Gästestürmer in Eins-gegen-Eins-Duellen zur Verzweiflung brachte. Mit zunehmender Dauer fing sich die SGH aber wieder vom Schock des Gegentores und baute ihrerseits erneut Druck auf. Der große Moment des Spiels folgte dann in der 79. Spielminute, als Patrick Schneider erstmalig in dieser Saison eingewechselt wurde, und nur 30 Sekunden später nach toller Vorarbeit von Niklas Pauly in unwiderstehlicher Manier zum 3:2 für sein Team traf. Er avancierte zum Matchwinner, indem er dem Gästekeeper den Ball abluchste und diesen im Fallen ins Tor schieben konnte. Die Schlussphase war dann an Spannung kaum zu überbieten, da die Gäste fortan alles nach vorn warfen und die Hausherren quasi permanent im eigenen Strafraum verteidigten. Eine gelb-rote Karte für die Gäste sowie weitere vier Verwarnungen in den letzten fünf Minuten zeugen von der extremen Intensität, mit der die Partie am Ende von beiden Seiten bestritten wurde. Da „Fako“ Herz in der Nachspielzeit einen letzten Freistoß über die Latte lenken konnte, durften sich die Gastgeber am Ende über den Heimsieg und den damit verbundenen Klassenerhalt freuen.

Tobias Weiler äußerte sich nach dem Spiel erleichtert: „Ich bin mächtig stolz auf meine Mannschaft, auch wenn wir es uns heute selbst unheimlich schwer gemacht haben. Der Klassenerhalt für uns ist absolut verdient, denn wir sind gerade in schwierigen Phasen als Mannschaft aufgetreten und haben stets die Kurve gekriegt. Von nun an richten wir den Fokus auf die nächste Saison, denn es gibt einiges, an dem wir arbeiten wollen.“

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball am 07.05.2019
hat sich unser Vorstand erneut aufstellen lassen und wurde einstimmig gewählt.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Abteilungsleiter = Gerd Solheid
stellv. Abteilungsleiter = N.N.
Geschäftsführer = Jürgen Baur
Kassierer = Bernd Nelles
Stadionbeauftragter = Peter Nievelstein
Ehrenamtsbeauftragter/DFB-Net = Wolfgang Winter
Kassenwart Jugend/ Hallenbelegung u. -turniere = Oliver Meyer

Aus der Vorstandsarbeit zurückgezogen hat sich Frank Schmitz. Wir danken Frank für seine Arbeit und seine Verdienste im Verein und wünschen Ihm bei seinen neuen Aufgaben als Trainer alles erdenklich Gute und viel Erfolg.

Neuer Jugendkoordinator ist Bernd Boeder. Wir wünschen Bernd viel Erfolg und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Allen Vorstandsmitgliedern danken wir für den Einsatz und die Bereitschaft sich ehrenamtlich zu betätigen.

 

Start in die Hinrunde mit neuen Trikots vom Maklerhaus von Poll Immobilien

Am Freitag, 29. März 2019, startete die F1 des TuWi Adenau in die Saison 2019/2020. Ganz besonders begeistert waren die Kinder vor dem Spiel vom Besuch von Birgit Schnetter, Mitarbeiterin des Von-Poll-Immobilien-Shops in Bad Neuenahr-Ahrweiler, die den Jungs in Vertretung von Geschäftsstelleninhaberin Claudia Fischer-Eick zum Start in die Saison neue Trikots übergab. Birgit Schnetter freute sich, das Team in seinem frischen Outfit spielen zu sehen und lobte die tolle Mannschaftsleistung. Die Nachwuchskicker danken Claudia Fischer-Eick sehr für die großzügige Spende und tragen die neuen Trikots voller Stolz.

 

F2 des TuWi feierte Abschluss einer erfolgreichen Saison

Bei gutem Wetter und bester Laute starteten alle 13 Spieler der F-Jugend 2 des TuWi-Adenau mit Eltern und Geschwistern in den Kletterpark nach Mayen, wo alle in verschiedenen Schwierigkeitsstufen ihren Mut unter Beweis stellen konnten. Im Anschluss fuhr die ganze Truppe zum Sportplatz nach Adenau. Dort konnten sich die kleinen Kicker nach einer ordentlichen Stärkung gegen ihre Väter auf dem Platz beweisen. Ganz besondere Highlights waren die Anlage zum Messen der Schussgeschwindigkeit und ein Eiswagen der extra für die Kids bestellt wurde. Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Claudia Fischer-Eick, Geschäftsstelleninhaberin des Von-Poll-Immobilien-Shops Bad Neuenahr-Ahrweiler, die uns schöne neue Trainingsanzüge und auch für die kommende Saison neue Trikots gesponsert hat. Hierfür möchten wir Frau Fischer-Eick ganz besonders danken. Danken möchten wir auch unseren weiteren Sponsoren, die uns bei der Umsetzung des gelungenen Tages unterstützt haben. Des Weiteren werden noch Spieler für die F Jugend des Jahrgangs 2011 gesucht. Wer also Lust am Umgang mit dem Ball hat und gerne im Team auf dem Platz steht, der kann sich gerne an den TuWi Adenau wenden. Wir freuen uns.



Adenauer D-Jugend zu Gast in der Partnerstadt Silléry

Der FC Silléry feierte am ersten Maiwochenende sein 40-jähriges Bestehen. Dazu lud der erste Vorsitzende Philippe Labbée auch Gerd Solheid und eine Adenauer Jugendmannschaft ein. Am Samstagabend nahm die Adenauer Delegation mit Trainer Guido Schmitten und den Betreuern Volker Badzies, Willi Thiesen und Jürgen Thelen am Festabend teil. Am Sonntag trat die D-Jugend zu einem großen Turnier mit 20 Mannschaften an, das um 9.30 Uhr begann und gegen 17.00 Uhr endete. Nach 3 Siegen, 2 Unentschieden und zwei Niederlagen belegte sie einen guten 11. Platz. Wichtiger als das fußballerische Ergebnis waren jedoch die Erfahrungen, die die jungen Deutschen an diesem Wochenende gesammelt haben, sei es der Aufenthalt im französischsprachigen Ausland oder die körperbetonte Spielweise der Franzosen. Die herausragende Gastfreundschaft der Franzosen ließ bei allen Teilnehmern den Wunsch aufkommen, im nächsten Jahr wieder an diesem Turnier teilzunehmen.


Beim TuWI Adenau nehmen insgesamt 12 Fußballmannschaften am regelmäßigen Spielbetrieb teil. Hinzu kommen die Bambini, die sich wöchentlich zum gemeinsamen Spiel in der Turnhalle versammeln. Mit Ausnahme der AH-Mannschaft und den jüngsten Nachwuchskickern nehmen die übrigen Mannschaften zusammen mit benachbarten Vereinen, als sogenannte Spielgemeinschaften am Spielbetrieb teil.

Anschriften, Telefonnummern und E-Mail-Adressen können über folgenden Link abgefragt werden: 

Website: Fußball TuWi Adenau

Kontaktaufnahme ist möglich unter:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jugend 

http://www.fv-rheinland.de/html/Jugendaktivitaeten/Foerderpreis_2007/TuWi_Adenau/jugendaktivitaten/cs_5049.html

 

Alte Herren

Verantwortlich: Peter Nievelstein., Tel.: 02691 / 1564

Sportliche Leitung: Gerd Solheid: 02691 / 2587 und Stefan Knechtges: 01578-3921147

 

Senioren

1998 wurde mit dem SV Reifferscheid eine Spielegemeinschaft gebildet. Dieser Spielegemeinschaft hat sich im Jahre 2003 der SV Leimbach angeschlossen.

Im Jahre 2008 schaffte unsere 1. Seniorenmannschaft (SG Hocheifel) den Aufstieg in die Bezirksliga Mitte des Fußballverbandes Rheinland und hat sich dort inzwischen etabliert.

Ambitionierten Jugendspieler aus Adenau und Umgebung kann somit nach längerer Zeit wieder eine interessante sportliche Perspektive in der Hocheifelregion geboten werden.

Trainer ist: Tobias Weiler



Kurse und Zeiten

Kurse und Zeiten